... reinlesen


<<   weitere Bücher   >>



Schlimmer geht's immer
Dan Greenburg - Die Kunst, sich schlecht zu fühlen

ennen Sie das auch? Das leichte Drücken in der Magengegend. Eigentlich hätten Sie es ihrem Arzt beim letzten Besuch sagen sollen. Doch da war es noch gar nicht so lästig. Aber die schlimmsten Krankheiten kommen schleichend. Das weiß man. Ein kurzer Blick in den allwissenden Gesundheits-Ratgeber und Sie lesen flott von der Magenverstimmung über Magenschleimhautentzündung bis zum Magenkrebs. Die Symptome stimmen genau. Aber jetzt zum Arzt? Vielleicht eine unangenehme Magenspiegelung über sich ergehen lassen?

Wenn Sie nun so langsam diese dumpfe Angst in sich hochkriechen fühlen, ist es Zeit, zu Dan Greenburg zu greifen. In seinem Sachbuch "Die Kunst, sich schlecht zu fühlen" erfahren Sie alles, wie sie ihre leichte Beunruhigung in einen handfesten Angstzustand ausweiten können. Und wenn Sie Lust dazu haben, steigern Sie sich in eine "Aufregung bis an die Grenze des Wahnsinns". Wie? Kein Problem. Dan Greenburg kennt alle Tricks und Kniffs und zeigt, was alles schief gehen kann. Wenn Sie zum Beispiel auf einen dringenden Telefonanruf warten, und sich sicherheitshalber den ganzen Nachmittag frei nehmen, obwohl der erwartete Anruf erst für den Abend vereinbart war, ist das die beste Voraussetzung, dass kein Mensch an diesem Tag mit Ihnen telefoniert.

Hochinterrasant ist auch, wie Sie sicher jede noch so gut funktionierende Zweierbeziehung in eine Partnerschaft mit ständigem Streit umwandeln können. Die kleine Frage "Liebst du mich" in einem wirklich günstigen Moment gestellt, zum Beispiel, wenn der Gefragte soeben ein riskantes Überholmanöver mit dem Auto absolviert, führt ganz bestimmt zur erhofften Auseinandersetzung. Wichtig dabei: die Frage in kurzen zeitlichen Abständen möglichst oft wiederholen. Ein sicherer Tipp, wie Sie schon bald Ihren Rechtsanwalt beschäftigen können.

Dan Greenburgs Buch, das auf jeder Seite zum Schmunzeln verführt, weil es unsere Schwächen auf wunderbare Weise aufs Korn nimmt, liegt bereits seit 1966 vor und erscheint jetzt zum ersten Mal auf deutsch. Für Paul Watzlawicks Erfolgsbuch "Anleitung zum Unglücklichsein" war Greenburg eine wichtige Quelle.

Wenn Sie Lust haben, wieder einmal herzlich über sich selbst zu lachen, denn die oberpeinlichen Situationen, die Grennburg aufgreift, kennt jeder von uns, dann sind Sie reif für sein Buch. Glücklich sein kann schließlich jeder.
© manuela haselberger